Martin Exners Modell zur Finanzierung eines Bedingungslosen Grundeinkommens

Dieses Modell erhebt den Anspruch, der Kritik des “sozialromantischen” stand zu halten und stattdessen eine solide Finanzierung zu gewährleisten. Kombiniert werden soll die Finanzierung aus einer Wertschöpfungssteuer (bisherige Umsatzsteuer) von 20%, Steuern auf Einkommen, Vermögen und Kapitalmarkterträgen. Der Buchautor Martin Exner möchte die Finanzierung weniger vom Faktor Arbeit abhängig machen, um der fortschreitenden Digitalisierung Rechnung zu tragen. Gleichzeitig solle das Kapital stärker zum sozialen Ausgleich herangezogen werden.

„Martin Exners Modell zur Finanzierung eines Bedingungslosen Grundeinkommens“ weiterlesen